Ohrenlicht

Startseite

Märchen erzählen

Seminare:

Erzählen lernen

Märchen erfahren

Märchenkunde

Vorträge

  Tagungen

Zur Person

Links

Publikationen

Das Erzählen von Märchen für Erwachsene und Kinder
ist mir das Wichtigste im Umgang mit den Märchen. Indem ich erzähle, folge ich meiner Freude, bringe Freude und gewinne Freude.

Die Märchensprache - wie andere Dichtung auch - ist gestaltetes Wort, im Garten der Sprache also das Kultivierte. Mein Anspruch als Gärtnerin des Wortes beim Märchenerzählen geht dahin, das gestaltete Wort so zu sprechen, dass es frei, leicht, natürlich, lebendig klingt.

Dass dies möglich ist, bestätigte mir unfreiwillig ein junger Vater. Er wehrte sich dagegen, den Kindern die Märchen in der "antiquierten Grimm-Sprache" nahe zu bringen. Nachdem ich ein Märchen weitgehend im Wortlaut der Brüder Grimm erzählt hatte, sagte er:

"Ja, wenn Sie es so erzählen, ist es in Ordnung".

Er hatte das "Antiquierte" nicht gehört und nicht erlebt.

 

 

2019

 

  • 27. Januar                

    MärchenWerkstatt  Sylt

    (Info bei Linde Knoch 04651-29453)

     

  • 22. Februar, Keitum

    In der Reihe „Zeit für ein Märchen“ 17:00 h Sylt im Gemeindehaus in Keitum: Das litauische Märchen „Der Dummling und die Schlange“ wird erzählt; im anschließenden Gespräch suchen wir einen Zugang auf der Deutungsebene.

    (Info bei Linde Knoch 04651-29453)

     

  • 15. März, Keitum                    

    In der Reihe „Zeit für ein Märchen“ 17:00 h in Sylt  im Gemeindehaus in Keitum: Das griechische Märchen „La Bella und der Orco“ wird erzählt und im anschließenden Gesprächen  versuchen wir uns dem Inhalt auf der Deutungsebene zu nähern.

    (Info bei Linde Knoch 04651-29453)

     

  • 12. April, Keitum

    In der Reihe „Zeit für ein Märchen“ 17:00 h in Sylt im Gemeindehaus in Keitum: Das russische Märchen „Schwesterlein Alenuschka und Brüderlein Iwanuschka“ wird erzählt, im anschließenden Gespräch suchen wir mögliche Deutungsansätze.

    (Info bei Linde Knoch 04651-29453)

     

  • 17. Mai, Keitum Gemeindesaal 17.00 Uhr „Zeit für ein Märchen“

    Linde Knoch erzählt das finnische Märchen „Die lebende Kantele“. Im anschließenden Gespräch bei einem erfrischenden oder wärmenden Getränk  tauschen wir unsere Eindrücke aus und suchen gegebenenfalls nach einer Deutungsebene. 

  • 28. Juni, Keitum in der Kirche St. Severin

    Linde Knoch wird um 19:00 Uhr in der Kirche St. Severin Märchen zum Thema „Weg und Wandern“ aus Burjatien, Afrika, Norwegen, Schottland und Deutschland erzählen. Jedes Jahr zur Mitsommerzeit wandern Gemeindemitglieder und Gäste einen Pilgerweg und machen jede/r ihre eigene Erfahrung dabei. So ist es auch für den Märchenhelden und die Märchenheldin: Der Wandernde sucht den Weg bis ans Ende der Welt, oder bittet um ein Nachtquartier, oder er möchte die schöne Königstochter gewinnen; manchmal führt ein Weg auch in eine Sackgasse. Damit sind nur einige Möglichkeiten angesprochen, sich auf den Weg zu machen. Hörend können wir die Märchenwege mitgehen und miterleben.

     

  • 1. Juli, Morsum Kirche St. Martin Abendandacht 20.00 Uhr

     

  • 19. Juli, Keitum Gemeindesaal 17.00 Uhr „Zeit für ein Märchen“

    Dass lange Wege bewältigt werden müssen und manche Gefahren und Rückschläge dabei zu bestehen sind, das erzählt das russische Märchen „Iwan und das Zauberpferd“. Danach werden wir uns im Gespräch – wie immer bei einem von freundlichen Helfern zubereiteten Getränk – über das Märchen und seine möglichen Aussagen unterhalten.

     

  • 29. Juli, Morsum Kirche St. Martin Abendandacht 20.00 Uhr

  • 26. August, Morsum Kirche St. Martin Abendandacht 20.00 Uhr

  • 14. September 19.00 Uhr, Alte Dorfkirche St.Niels in Westerland

    Märchen mit Orgel und Kontrabass. Benefizveranstaltung für die Orgel von St. Nicolai
               - Achtung: der Termin musste vom 13. auf den 14. September verschoben werden -

    Märchen erzählt Linde Knoch. Die Orgel spielt der Sylter Organist Christian Bechmann. Den Kontrabass spielt Johanna Ehlers, die in Stuttgart Kontrabass studiert.


  • 4. Oktober, Keitum Gemeindesaal 17:00 Uhr

    „Zeit für ein Märchen“ zum Thema „Die verbotene Tür“ 

    Ein geheimnisvolles Märchen aus Polen stellt uns vor die Fragen: Warum erhält die Heldin eines Märchens einen Schlüssel zu einer Tür, die sie nicht öffnen darf? Warum wird sie nach dem Übertreten des Verbots von Neuem schwer geprüft? Bei allem Versagen gilt dem starken Mädchen unsere Sympathie, und wir bangen und hoffen mit ihr auf ein gutes Ende. Es ist kein liebliches Märchen, sondern hart wie manchmal das Leben selbst. – Wie immer gibt es bei Linde Knochs Erzählen und dem anschließenden Gespräch erfrischende Getränke.

    Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten.

     

  • 12. und 13. Oktober, Ort wird später bekanntgegeben
    Märchen und Tanz mit einen Eskimo-Märchen aus Alaska

     

  • 1. Dezember, Keitum Gemeindesaal 16:00 Uhr

    Das Wasser oder der Apfel des Lebens als Lebenselixier 

    Wie jedes Jahr treffen wir uns am 1. Adventssonntag, um gemeinsam zu singen, Märchen zu hören und miteinander im Gespräch zu sein bei Kaffee, Tee und  Plätzchen an festlich gedeckten Tischen. In den Märchen, von Linde Knoch erzählt, geht es um die Suche nach dem Lebenselixier, das unterschiedlich benannt wird: Das Wasser oder der Apfel desS Lebens, das Unsterblichkeitskraut oder die Früchte aus dem Garten der Königin oder auch das Licht. Das schöne Thema stimmt uns ein auf die Advents- und Weihnachtszeit, an dessen Ende wir uns über das wiedergeborene Licht freuen.

 

 


mediendynamik

Impressum: Linde Knoch, Hoyerweg 6, 25980 Sylt / Westerland, 04651/29453   linde.knoch@ohrenlicht-maerchen.de